Wir wollen etwas bewegen ...

Die PISA-Studie* bestätigte die besorgniserregende Situation des deutschen Bildungssystems: Ein Viertel der 15-jährigen Schüler verläßt ohne ausreichende Grundbildung die Schule, ohne Aussicht auf eine berufliche Zukunft. Auch wenn sie jahrelang die Schule besucht haben, sind sie nicht in der Lage den Beipackzettel eines Medikaments zu lesen, einen Fahrplan zu verstehen oder ein Fernsehprogramm zu entziffern. Beim Rechnen und in den Naturwissenschaften sind die Werte ähnlich: Ein Viertel der Schüler erreicht höchstens Grundschulniveau. In keinem anderen vergleichbaren Industriestaat gibt es so große Unterschiede in den Leistungsergebnissen der Bildungseinrichtungen wie in Deutschland. Nirgendwo ist das Bildungsniveau so abhängig vom sozialen Status der Eltern wie bei uns. Jedes Kind hat das Recht auf Bildung unabhängig von seiner Herkunft.Wir können uns nicht mehr erlauben, dass förderungswürdiges Potential brachliegt. Eine herausragende Bildungslandschaft sowie eine bedarfsorientierte Kinderbetreuung sind wichtige Faktoren für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort. Dies ermöglicht den Unternehmen sowohl global als auch vor Ort im Wettbewerb um Mitarbeiter zu bestehen. Unser Verein fördert Aktivitäten, deren Ziel die Verbesserung der Bildungsangebote an Kindergärten und Schulen in Konstanz ist.
  • Integration von Migrantenkindern z.B. Aufnahme von Integrationsprojekten ins Schulleitbild, Schulungen ausländischer Mütter, Fortbildung für Erzieherinnen- und LehrerInnen zum Thema: Deutsch als Fremdsprache (wie ist es für einen Ausländer Deutsch zu lernen)
  • Frühförderung z.B. trägerübergreifendes Fortbildungsprogramm für Erzieherinnen (Finanzierung von Experten), Fachbibliotheken an KiTas, Materialien für naturwissenschaftliche Experimente (Mikroskope, Themenkoffer etc.)
  • Schulprojekte z.B. Schulbibliothek, Förderung im musischen Bereich (wer Musik macht ist besser in Mathe), ungewöhnliche Bildungsangebote (Querdenken erlaubt!)
  • Übergang von Schule zur Arbeitswelt z.B. Praktikumsplätze
  • Aufbau eines Info-Netzwerks

Wir sammeln Informationen über Bildungsangebote und Fördermöglichkeiten in unserer Stadt und geben sie gerne an alle Interessierten weiter. Förderfähige Projekte sollen sich aus den Einrichtungen selbst heraus entwickeln, aber auch ihr Umfeld einbeziehen. Es gibt viele Möglichkeiten, die unseren Kindern helfen fit für die Zukunft zu werden: Wertevermittlung, Konfliktmanagement, Benimmkurse (Manieren sind wieder im Trend!), Elternschule, Generationenaustausch - Öffnung der Schulen und Nutzung externen Wissens - Kooperation von Schule und anderen Institutionen, soziale Schülerdienste - für die Schule und für die Allgemeinheit, Unterstützung bei der Lebensplanung (die meisten Schüler stehen nach dem Schulabschluß zunächst "planlos" da und wissen nicht was sie wollen!). Die Projekte sollen Unterstützung und Impulse für die inhaltliche Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtungen und Schulen geben und langfristig angelegt sein. Sie können uns unterstützen:
  • mit Ihren Fähigkeiten
  • mit Ihrer Fürsprache
  • mit Ihrer Mitgliedschaft
  • mit Ihrer Spende

Wir freuen uns auf eine lebendige und vielversprechende Zusammenarbeit. Wir bitten die Kindertageseinrichtungen und Schulen sich mit Ihren Wunschprojekten an uns zu wenden. Für unser Netzwerk bitten wir um Informationen über bereits bestehende Kontakte, Erfahrungen sowie über erfolgreiche Angebote und Projekte.

*PISA II